Wirtschaftsforum Russland

pandemiebedingt verschoben in das Frühjahr 2022


Unser für den 2. Dezember 2021 vorgesehenes Russlandforum war mit dem Thema "Energiepartnerschaft" geplant. Nach dem Klimagipfel in Glasgow ist die „grüne Null“ bis 2050 das Ziel der EU, auf jeden Fall ohne Kohle, teilweise ohne Kernkraft, aber sicher nicht ohne Erdgas, das Russland liefert. Wie kann Energie aus Russland zum Klimaschutz beitragen? Kann eine Infrastruktur wie Nordstream 2, die für Erdgas aufgebaut wird, auch für andere klimafreundlichere Energieträger verwendet werden? Die EU kann nicht ohne Russland Energie für Morgen sicherstellen, Russland braucht die Einnahmen aus der Energie zwingend. Deshalb muss der „Green Deal“ der EU die Ressourcen Russlands im Blick haben und Russland muss diese Ressourcen zur Lieferung von grüner Energie einsetzen. Das ist ein wichtiger Baustein einer Energie- und Rohstoffpartnerschaft EU-Russland. Diese Partnerschaft muss verläßlich über Jahrzehnte sein. Im Koalitionsvertrag der Ampel werden Wasserstoff und Gesundheit als Hauptthemen in den Beziehungen Russland Deutschland erwähnt. Zwischen der EU und Russland müssen wieder die Weichen in Richtung Kooperation gestellt werden. Konfrontation in der Ukraine und in Belarus ist keine WinWinSituation, nicht für EU und nicht für Russland! Wir mussten leider wegen Corona das Russlandforum im Dezember absagen, als Online-Konferenz wäre das Format nicht möglich gewesen. Wir melden uns im Frühjahr mit dem Russlandforum zurück!

 

 

Eröffnung der DMRBW2021

Bericht zur Veranstaltung

 

Unsere erste Präsenzveranstaltung 2021 war ein voller Erfolg. Um einen möglichst großen Teilnehmerkreis ansprechen zu können, haben wir uns kurzfristig entschlossen, die Veranstaltung über Zoom ins Netz zu streamen.

Ziel der Veranstaltung, die als Eröffnungsveranstaltung zur DMRBW2021 geplant war, war das Aufzeigen der Möglichkeiten der Donauregion, besonders auch die nachhaltige Nutzung der vorhandenen Ressourcen. Die Donauschifffahrt spielt dabei als umweltfreundliche Transportmöglichkeit eine besondere Rolle. Bereits 2017 zeichnete Dr. Schmied bei einer OWWF Veranstaltung im Bayerischen Landtag den Weg zum "Danube Tech Valley" als wichtigen Beitrag zur Entwicklung zu einem Hochtechnologiestandort Europas.

Lesen Sie weiter

 

  

 

Städtepartnerschaft Regensburg - Odessa
Feierliche Enthüllung des Odessa - Ankers am Marc-Aurel-Ufer in Regensburg


Die 30-Jahresfeier zur im Jahre 1990 gegründeten Partnerschaft musste im letzten Jahr ausfallen. Die Feier wurde deshalb in diesem Jahr am Sonntag, 19. September 2021 mit der Enthüllung des "Odessa - Ankers" nachgeholt. An der Spitze der Delegation aus Odessa stand Oberbürgermeister Gennadyi Trukhanov, der gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer den Anker enthüllte.

Gennadyi Trukhanov machte in seiner Ansprache außerdem den Vorschlag, einen "Partnerstadt-Botschafter" zu ernennen. Ein Vorschlag, der sicher auch für andere Städtepartnerschaften zu überlegen wäre.

In ihren Ansprachen betonten sie die lebendige Partnerschaft, die sich in vielen Begegnungen und vielfältiger Unterstützung von Seiten Regensburg zeigt. Neben Frau
Oberbürgermeisterin a. D. Christa Maier, die 1990 den Vertrag unterzeichnete und weiteren Vertretern der Stadt war unser Gf. Vizepräsident Hermann Pönisch eingeladen. Pönisch hatte sich als gebürtiger Regensburger in Kiew im Vorfeld der Partnerschaft vehement für Odessa als Partnerstadt eingesetzt. Ursprünglich war von der Ukraine die Stadt Dnipro (damals Dnepropetrowsk) vorgesehen.
©Fotos: Stadt Regensburg, Effenhauser • weitere Fotos

 

Was kann OWWF Bayern für Sie tun?

NEU: Wollen Sie in den Ländern auf dem Weg zwischen Bayern und China politische oder wirtschaftliche Aktivitiäten durchführen? OWWF kann helfen: bei Veranstaltungsmanagement, Lehrveranstaltungen, Information, Vermittlung von Kontakten aus dem In- und Ausland, Studien & Forschungen, Reisen & Exkursionen. 

KOOPERATIONSPARTNER

twi owwf

BWA Logo

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für Sie zu verbessern. Sie können alle Cookies akzeptieren oder Ihre individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutzerklärung