Unsere Webseite verwendet JavaScript. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen möchten, muss JavaScript aktiviert werden
Erfahren Sie mehr über JavaScript https://developer.mozilla.org/de/docs/Web/JavaScript/About_JavaScript

Andreas Keck, Mitglied im Kuratorium zum Thema "Chancen und Risiken der Digitalen Revolution"

Meldung vom 1. Januar 1970

Maximilianeumsrunde

Andreas Keck, Mitglied im Kuratorium zum Thema "Chancen und Risiken der Digitalen Revolution"

 

Hofbräukeller am Wiener Platz, 11:00 - 13:00 Uhr

 

Andreas Keck, Mitglied im Kuratorium zum Thema

"Chancen und Risiken der Digitalen Revolution"


„Quelle ist ein warnendes Beispiel, wie sich die Digitalisierung die Welt ändert. Das war aber nur E-Commerce. Jetzt heissen die Gamechanger Künstliche Intelligenz, 3D-Druck, Robotik, Social Media, Blockchain, Smart Contracts, autonomes Fahren, Virtual Realities, Augmented Reality und Co. Jetzt steht nicht weniger als die digitale Revolution an. Diese können wir entweder meistern. Oder an ihr scheitern. Aber eines geht keinesfalls: sie aussitzen.”

 

Andreas Keck beschäftigt sich seit Langem mit diesem Thema. Diskutieren Sie mit ihm die Möglichkeiten, die sich durch die Digitalisierung für uns alle ergeben. Wir wollen aber auch die Dinge ansprechen, wo uns heute noch der Schuh drückt wie schnelles Internet und Mobilfunkabdeckung.

 

Sie erreichen den Wiener Platz mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn Linien 4/5 Max-Weber-Platz, S‑Bahn Rosenheimer Platz, Straßenbahn Linie 16 Wiener Platz). Parkmöglichkeit ist in der öffentlichen Tiefgarage, Einfahrt von der Inneren Wiener Straße.


Bitte melden Sie sich bis zum Freitag, 1. Juni 2018 per Mail an  an.

zurück

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für Sie zu verbessern. Sie können alle Cookies akzeptieren oder Ihre individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutz