Was ist neu?

Meldung vom 30. April 2021

Knapp 70 Teilnehmer verfolgten eine interessante und informative Veranstaltung. Staatsministerin Melanie Huml und Generalkonsul Yuriy Yarmilko betonten in ihren Grußworten die Wichtigkeit der Ukraine für Europa und die die Reformen, die seit der Unterzeichnung des EU - Ukraine Assoziierungsabkommen durchgeführt wurden. Der Majdan hat die Demokratisierung des Landes angestoßen mit dem Motto: "Wir wollen frei und unabhängig Europäische Werte leben als gute Nachbarn zu Russland". Wir brauchen die Ukraine als "Brücke".

 

Klaus Kessler, Rödl & Partner, ist als sachkundiger Kenner der Ukraine bekannt. In seinem Referat (Präsentation hier) zeigte er die Fortschritte der letzten Jahre auf und stellte der Entwicklung ein sehr positives Zeugnis aus. Es gibt - trotz der beständigen Störungen des östlichen Nachbarn - keinen Grund, auf Geschäfte in oder mit der Ukraine zu verzichten.

 

Sergiy Tsvikach, Direktor von Ukraine Invest, spricht über die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung von Betriebsansiedlungen in der Ukraine und weist vor allem auch auf die vielen Vorteile hin, die sich den Unternehmen in der Ukraine bieten (Präsentation hier)

 

Karl Walter hat als engagierter Ukrainefreund das Bayerische Haus in Odessa aufgebaut und dort viele Initiativen angestoßen. Im OWWF Bayern vertritt er als Länderreferent die Ukraine. Sein persönlicher Werdegang ermöglicht ihm in seinem Vortrag einer SWOT (Stärke - Schwäche) Analyse (Präsentation hier) konkrete Aussagen zu den Vorteilen und Risiken, insbesondere auch eine Einschätzung der russischen Pläne.

 

In der Gesprächsrunde berichteten Frau Martina Maschauer, Geschäftsführerin Bayern International über die Aktivitäten ihrer dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zugeordneten Gesellschaft und über kommende Vorhaben; Michael Kraus, Geschäftsführer Osteuropa der FIXIT TM Holding GmbH über den unkomplizierten überaus erfolgreichen Aufbau von Produktionsstätten, übrigens aus Warschau, wo er gerade Zwischenstation nach einem Besuch in der Ukraine machte. Konsul Shevchenko ergänzte mit detaillierten Informationen die Aussagen seiner Vorredner.

 

Die Veranstaltung wurde auch aufgezeichnet. Ein Zusammenschnitt wird demnächst auf unserem YouTube Kanal veröffentlicht.

zurück

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für Sie zu verbessern. Sie können alle Cookies akzeptieren oder Ihre individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutz