OWWF-Ehrenpräsident Josef Döllner erhält hohe Auszeichnung

Meldung vom 1. Januar 1970

Antonín Podlahy Medaille des Erzbistums Prag

 

Im Jahr 2018 wurde unser Ehrenpräsident im Rahmen des Festaktes zum 50-jährigen Bestehens des OstWestWirtschaftsForum Bayern als Gründer des Voräuferverbandes OWWC durch Präsident Eberhard Sinner mit dem Nymphenburger „Bayerischen Löwen“ ausgezeichnet. Für seine langjährige Tätigkeit für die Aussöhnung zwischen Bayern und Böhmen wurde der gebürtige Egerländer früher bereits mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt.
 
Am 2. Oktober 2019 war Josef Döllner bei seiner Eminenz Dominik Kardinal Duka eingeladen, der ihn für seine besonderen Verdienste um die Aussöhnung unserer Völker mit der bischöflichen Medaille des Erzbistums Prag auszeichnete.
 
Am Herzen lag Josef Döllner besonders die früher größte Wallfahrt im Egerland, Maria Kulm. Schon während der kommunistischen Zeit unterstützte er den nach Maria Kulm zwangsversetzten Geistlichen Pater Dr. Method Haban. Die Probstei mit der Kirche, die nach Plänen von Christoph Dientzenhofer entstand, war nach dem Ende des Sozialismus in einem erbärmlichen Zustand. Josef Döllner wurde nicht müde, Gelder für die Renovierung aufzutreiben und Maria Kulm vor dem Vergessen zu bewahren.

Dafür und für seinen nimmermüden Einsatz für die Aussöhnung zwischen den Völkern zeichnete ihn Kardinal Duka aus. Der Kardinal war selbst Opfer kommunistischer Verfolgung und war auch im Gefängnis, wo er eine Zelle mit dem späteren Staatspräsidenten Vaclav Havel teilte.

Wir gratulieren unserem Ehrenpräsidenten zu dieser hohen Auszeichnung.
zurück

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für Sie zu verbessern. Sie können alle Cookies akzeptieren oder Ihre individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutz