Betriebsbesichtigung bei AUDI AG

22.11.2017

Dr. Brian Rampp, Leiter Politik bei der AUDI AG, begrüßte die 15-köpfige Besuchergruppe und gab einen halbstündigen Überblick über den Gesamtbetrieb, den Standort Ingolstadt und insbesondere einen Ausblick auf die Bestrebungen, emissionsfreie oder emissionsneutrale Motoren zu entwickeln.


AUDI forscht und entwickelt mehrere Konzepte parallel: Optimierung des Verbrennungsmotors, Plug-in Hybride und vollelektrische Antriebe. Weltweit einzigartig ist das Engagement von Audi bei der Entwicklung von nachhaltigen CO₂-basierten Kraftstoffen, den Audi e-fuels.

 

Audi beweist heute schon, dass man erdölunabhängige Kraftstoffe herstellen kann, die bei ihrer Produktion genau so viel CO₂binden, wie sie bei ihrer Verbrennung wieder abgeben. Dadurch entsteht eine geschlossener CO₂-Kreislauf – eine Basis für nachhaltige Mobilität ohne Reichweiten-Einschränkungen.


Beim Besuch des Museums Mobile erhielten wir Einblick in die Geschichte von Audi, von Horch über die Auto Union bis zum aktuellen Stand. Die anschließende Besichtigung der Fertigung zeigte die komplette Herstellung der Fahrzeuge von der Karosserieherstellung (Automatisierungsgrad über 90%) über die „Hochzeit“ bis hin zum fertig ausgestatteten Auto.


Wir danken unseren Gastgebern Dr. Brian Rampp und Achim Werner für einen interessanten und informativen Tag.